nach oben

xact – AGO


Die AGO (Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie) ist eine Non-Profit Organisation und Arbeitsgruppe der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Ziel, die Prävention, Diagnostik und Behandlung von Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren zu verbessern. Die AGO fördert die wissenschaftliche Forschung, unterstützt Fort- und Weiterbildung sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Seit 2001 ist Innsbruck Sitz der Studienzentrale der AGO. Die AGO-Studienzentrale organisiert nicht nur die akademische klinische Forschung am Innsbrucker Departement für Frauenheilkunde, sondern betreut derzeit alle Projekte der AGO in Österreich.

Christian Marth
Christian Marth
AGO-Präsident und Mitinitiator von xact

Univ.-Prof. Dr. Christian Marth studierte Medizin in Graz und Innsbruck und hat sich auf gynäkologische Tumortherapien spezialisiert. Der gebürtige Meraner ist seit 1981 an der Universitätsklinik Innsbruck tätig. Auslandsaufenthalte in den USA, Italien und zwei Jahre als Oberarzt am Radiumhospital in Oslo folgten, ehe er 1998 zum Vorstand der Univ.-Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Innsbruck bestellt wurde. Für seine wissenschaftlichen Publikationen wurde Marth bereits mehrfach ausgezeichnet. Darüber hinaus fungiert das Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe als Herausgeber und Reviewer anerkannter wissenschaftlicher Zeitschriften (u. a. Journal of the National Cancer Institute und American Journal of Obstetrics and Gynecology). Mehr als 300 Artikel hat er selbst in wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht.